11.11.2018 | Bergsteigen

Ein Novembertag an der North Shore: Der Black Mountain

Normalerweise werden die Hänge rund um den Cypress Bowl im November bereits von Skifahrern und Snowboardern bevölkert. Dieses Jahr lässt der Winter allerdings noch auf sich warten. Und so nutzen wir das schöne Herbstwetter für eine Wanderung zum Black Mountain (1224m & 1217m), dessen Doppelgipfel das kesselförmige Skigebiet bei West Vancouver überblickt. Als Belohnung erwartet uns ein herrliches Westküsten-Panorama.


26.10.2018 | Panorama

Filmkritik: Free Solo

Free Solo, die neue Dokumentation von Regisseurin Elizabeth Chai Vasarhelyi und Kameramann Jimmy Chin widmet sich dem amerikanischen Ausnahmekletterer Alex Honnold, der im Juni 2017 ohne jegliche Hilfsmittel die 3200 Fuß hohe Granitwand des El Capitan (2307m) im Yosemite Nationalpark durchstieg. Weshalb sich eine Sichtung von Free Solo selbst für Kletter-Laien lohnt, erfährst Du in unserer Filmkritik.


06. – 07.10.2018 | Trekking

Kanada wie aus dem Bilderbuch: Der Garibaldi Lake

Gewappnet mit Schlafsack und Zelt haben wir uns in die Wildnis des Garibaldi Provincial Parks gewagt, um eine Nacht am imposanten Garibaldi Lake zu verbringen. Bei dieser Gelegenheit erkundeten wir nicht nur unberührte Auen und finstere Nadelwälder, sondern ließen uns auch von den türkisblauen Bergseen verzaubern, die von den vergletscherten Felsgiganten der Garibaldi Range eingerahmt werden.


27.09.2018 | Bergsteigen

Viel Felskletterei am Känzelesteig bei Bregenz

Zwar ist der Kanzelfelsen (730m) nur ein Vorgipfel des Pfänder (1064m), bietet mit dem Känzelesteig aber ein echtes Highlight. Der Klettersteig ist in drei Schwierigkeitsstufen begehbar und dank des griffigen Fels kommt der Steig mit sehr wenig Eisenhilfen aus. Wir haben uns die C/D-Variante mal angesehen und uns bei bestem Wetter ein Bild gemacht.


16.09.2018 | Bergsteigen

Wunderschön, aber überlaufen: der Attersee-Klettersteig

Ab acht Uhr morgens ist der Attersee-Klettersteig auf den Mahdlgupf (1261m) stark frequentiert. Besonders im unteren Bereich bilden sich im Klettersteig der Schwierigkeit D lange Warteschlangen. Im oberen Bereich bleibt dann aber doch Zeit, um die tolle Aussicht auf die umliegenden Seen zu genießen. Nach dem Ausstieg sind unter anderem noch Abstecher auf die Brennerin (1602m) und den Schoberstein (1037m) möglich.


05.09.2018 | Bergsteigen

Über die Via Ferrata auf die Alpspitze

Es ist ein einfacher Klettersteig, der über die Nordostwand auf die Alpspitze (2628m) bei Garmisch-Partenkirchen führt. Außerdem ist die Aussicht am Berg fantastisch und so ist der Steig häufig heillos überlaufen. Wir haben daher die erste Alpspitzbahn-Gondel des Tages auf den Osterfelderkopf (2057m) genommen und sind mit nur wenigen Wanderern in die Via Ferrata eingestiegen.


06.08.2018 | Bergsteigen

Die Drachenwand: Klettersteig mit See-Panorama

Ehrfürchtig erhebt sich die Drachenwand in den Salzkammergut-Bergen vom Mondsee aus gesehen und es ist nur schwer vorzustellen, dass diese Felswand bezwingbar ist. Aber der über den Ostgrat verlaufende Klettersteig lehrt alle Wanderer und Kletterfreunde eines Besseren. Wir haben uns den Steig mal angesehen, dabei interessante Erfahrungen gesammelt und tolle Panoramen genossen.


27.07.2018 | Bergsteigen

Crown Mountain: Der König der North Shore

Wer schon einmal in Vancouver war, der wird mit Sicherheit ehrfurchtsvoll zum Crown Mountain (1504m) hinaufgeblickt haben. Selbst von Downtown aus ist der eindrucksvolle Felskoloss, der alle Gipfel im Umland überragt, problemlos zu erkennen. Nun, da auch die letzten Schneefelder verschwunden sind, haben wir unsere Rucksäcke gepackt und dem anspruchsvollen König der North Shore Mountains endlich einen Besuch abgestattet.


15.07.2018 | Bergsteigen

Der Ätna: Ein brodelndes Vergnügen

Rauchende Krater, erkaltete Lavaströme, und ein unvergleichliches Panorama: Der Ätna (~3329m) strahlt zweifelsohne eine ganz besondere Anziehungskraft aus! Während die meisten Touristen den kargen Koloss bei Catania per Bus und Seilbahn erkunden, lässt sich der höchste aktive Vulkan Europas auch erwandern. Wir haben uns auf den Weg nach Sizilien gemacht, um genau dies zu tun!


09. – 12.07.2018 | Trekking

Einfach bärig: Der Juan de Fuca Marine Trail

Nach den Erfolgen am West Coast Trail und dem Nootka Trail zieht es uns erneut an die raue Westküste von Vancouver Island. Bei bestem Wetter erkunden wir diesmal den 47 Kilometer langen Juan de Fuca Marine Trail, der von Port Renfrew bis zum China Beach hinab reicht, und entdecken dabei nicht nur malerische Buchten und wilde Regenwälder, sondern auch den ein oder anderen Schwarzbären.


04. – 07.07.2018 | Trekking

Allein in der Wildnis: Der Nootka Trail

Von einem gecharterten Wasserflugzeug lassen wir uns auf einer abgeschiedenen Insel an der rauen Westküste von Vancouver Island aussetzen, wo uns ein besonderes Abenteuer erwartet: der Nootka Trail. Ohne Kontakt zur Außenwelt kämpfen wir uns vier Tage lang durch die menschenleere Wildnis, erkunden traumhafte Strände sowie albtraumhafte Wälder, und lauschen nachts am Lagerfeuer dem Heulen der Wölfe.


02.07.2018 | Bergsteigen

Der Paton Peak: Eine Mammuttour ins Hinterland

Der Paton Peak (1020m) gehört zweifelsohne zu den unbekannteren Gipfeln der North Shore Mountains. Vor allem seine abgeschiedene Lage, tief im Hinterland von North Vancouver, scheint die meisten Wanderer abzuschrecken. Doch wer den langen Zustieg nicht scheut, der wird auf dem geräumigen Gipfelplateau mit großartigen Ausblicken über das Seymour Valley und die Berge der Fannin Range belohnt.


01.07.2018 | Bergsteigen

Mount Elphinstone: Alle guten Dinge sind drei

Schon seit einer ganzen Weile haben wir den Mount Elphinstone (1266m) auf dem Zettel. Unser erster Besteigungsversuch im Februar 2017 endete bereits nach wenigen Kilometern im verschneiten Regenwald. Im Mai 2017 schafften wir es bis kurz unterhalb des Gipfels, ehe uns meterhoher Schnee zum Rückzug zwang. Nun kehren wir ein drittes Mal an die Sunshine Coast zurück, um den lohnenden Aussichtsgipfel zu erklimmen.


05.06.2018 | Bergsteigen

Eine Pilgerreise auf den heiligen Berg der Iren

Im Jahr 441 stieg ein junger Missionar auf den unverkennbaren Bergkegel, der die Clew Bay im Westen Irlands überblickt. Dort errichtete er nicht nur eine Kapelle, sondern vertrieb auch – so heißt es – alle Schlangen von der grünen Insel. Sein Name war St. Patrick. Seit damals treten jedes Jahr tausende Gläubige in die Fußstapfen des irischen Nationalheiligen und pilgern hinauf Irlands heiligen Berg: den Croagh Patrick (764m).


03.06.2018 | Bergsteigen

Carrauntoohil: Der lange Weg zum Gipfel-Guinness

Wer das wilde Irland in all seinen Facetten erkunden will, der kommt am Carrauntoohil (1039m) nicht vorbei. Hinter dem unhandlichen Namen verbirgt sich nämlich der höchste und eindrucksvollste Berg der grünen Insel. Nach dem knackigen Aufstieg über die Devil’s Ladder und einem wohlverdienten Guinness auf dem gut besuchten Gipfel kehren wir relativ gemütlich über den Cnoc na Toinne (845m) wieder zurück in die Zivilisation.


01.06.2018 | Bergsteigen

Der Vojak: die Halbinsel Istrien von oben

Der Vojak (1401m) im kroatischen Učkagebirge zählt sicher nicht zu den anspruchsvolleren Bergen dieser Welt: Einerseits führt eine asphaltierte Straße bis zur Wetterstation wenige Meter unter dem Gipfel, andererseits ist die Aufstiegszeit mit 1,5 Stunden sehr kurz. Interessant ist der höchste Berg Istriens eher deswegen, weil der auf dem Gipfel errichtete Aussichtsturm einen fantastischen Blick bis in die Alpen ermöglicht.


30.05.2018 | Panorama

Ein Tag im Weltnaturerbe Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist eine der bedeutendsten Touristenattraktionen in Kroatien. Die 16 stufenförmig gelegenen Seen bieten ein unwahrscheinliches Naturerlebnis und locken jährlich über eine Million Besucher an. Trotzdem ist die Ausflugsplanung aufgrund nur weniger und unpräziser Informationen im Internet nicht einfach. Wir haben uns daher mal im UNESCO-Weltnaturerbe umgesehen und Erfahrungen gesammelt.


29. – 30.05.2018 | Bergsteigen

Eine Nacht auf dem Hochstaufen

Anspruchsvolle Anstiege, eine urige Berghütte, und das unvergleichliche Panorama machen den Hochstaufen (1771m) zum wohl schönsten Gipfel der Chiemgauer Alpen. Von Bad Reichenhall aus kämpfen wir uns über den wilden Steinerne-Jager-Steig hinauf zum urigen Reichenhaller Haus direkt unterhalb des Gipfels. Dort werden wir nicht nur mit einer deftigen Brotzeit, sondern auch mit einem herrlichen Sonnenuntergang belohnt.


28.05.2018 | Trekking

Unter sengender Hitze durch den Kanjon Vrzenica

Es ist eine wunderschöne Wanderroute, die von Bašca auf der kroatischen Insel Krk durch den Kanjon Vrznica führt und dann mehrere tolle Enden ermöglicht: Zu Beginn wandern wir über zahlreiche Felsen direkt an der Meeresküste entlang und überqueren dabei viele einsame Strände, ehe anspruchsvolle Kraxeleien im Kanjon auf uns warten. Dabei macht uns besonders die enorme Hitze zu schaffen.


10.05.2018 | Panorama

Hüttentest: Die Kallergi-Hütte

Sie ist die einzige bewirtete Berghütte Kretas: die Kallergi-Hütte in den Lefka Ori. Seit 1971 hält die imposant gelegene Herberge ihre Pforten ganzjährig geöffnet und dient sowohl Wanderern als auch Naturliebhabern als Stützpunkt für ihre Erkundungstouren in den Weißen Bergen. Im Rahmen unserer diesjährigen Kreta-Reise haben auch wir der malerisch gelegenen Herberge einen Besuch abgestattet.


08. – 10.05.2018 | Bergsteigen & Trekking

Kreta: Unterwegs im Wanderparadies

Mit einer ganzen Handvoll herrlicher Berg- und Wandertouren kehren wir aus Kreta zurück. Nachdem wir zunächst mit dem Psiloritis (2456m) den höchsten Berg der Insel bestiegen haben, geht es am selben Tag noch von Agios Ioannis nach Agia Roumeli. Von dort kämpfen wir uns die berühmte Samaria-Schlucht hinauf und erobern direkt im Anschluss auch noch den abgelegenen Melindaoú (2133m) in den Weißen Bergen.


01.05.2018 | Bergsteigen

Über versteckte Pfade auf die Brecherspitz

Eigentlich ist die Brecherspitz (1683m) im Mangfallgebirge ein stark besuchter Gipfel. Ein Aufstieg über den nicht markierten und ausgeschilderten Ostgrat macht aus diesem Trip aber eine einsame Bergtour mit tollen Blicken über den Spitzing- und den Schliersee. Oben angekommen wartet dann eine fantastische Gratwanderung mit gelegentlichen Kraxeleien. Abgerundet wird das Ganze im Abstieg mit mehreren Einkehrmöglichkeiten.


05.01.2018 | Panorama

Buchkritik: Wild – Der letzte Trip auf Erden

In seinem neuesten Buch Wild: Der letzte Trip auf Erden widmet sich Reinhold Messner der Lebensgeschichte von Frank Wild – dem wohl größten vergessenen Abenteurer des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Ernest Shackleton unternahm dieser gleich mehrere Versuche, als Erster den Südpol zu erreichen. Vergeblich. Ob Messners romanhaftes Portrait des Polarforschers lesenswert ist, erfährst Du in unserer Buchkritik.


01.01.2018 | In eigener Sache

Die Agenda 2018

Wie gewohnt haben wir uns auch für 2018 einige abenteuerliche Berg- und Trekking-Projekte vorgenommen. In den Alpen steht unter anderem die Überschreitung der Alpspitze (2628m) sowie eine Hike & Bike Tour zur Laliderer Spitze (2588m) auf der Agenda. Im Sommer erwarten uns mit dem Juan de Fuca Trail und dem Nootka Trail zudem gleich zwei abenteuerliche Trekking-Touren auf Vancouver Island.


20182017201620152014201320122011