Bildergalerie: Kotzen28. Mai 2012

Wir beginnen unsere Wanderung im beschaulichen Örtchen Fall.
Den Sylvensteinsee lassen wir zunächst links liegen.
Über eine langweilige Straße schlendern wir zum Einstieg.
Mangels Markierungen erkennen wir nicht, dass der Weg links hinauf führt.
Doch nach einiger Zeit treffen wir wieder auf den richtigen Weg.
Schließlich erreichen wir eine frühlingshafte Wiese.
Bei der verfallenen Kotzen-Niederalm machen wir eine kleine Pause.
Dann geht es auf zur letzten Etappe.
Mittlerweile ziehen immer mehr düstere Wolken über uns hinweg.
Die letzten Meter zum Gipfel des Kotzen werden durch eine Gerölllawine erschwert.