Bildergalerie: Kotzen28. Mai 2012

Der Sylvensteinsee bei Fall.
Unser Ausflug zum Kotzen beginnt in der kleinen Ortschaft Fall am Sylvensteinsee.
Der Kotzen im Karwendel.
Zunächst geht es über geteerte Straßen gen Süden. Unser Gipfelziel haben wir dabei stets im Blick.
Kaskaden an der Dürrachklamm.
Tosend rauscht das kalte Bergwasser über ein paar Kaskaden in die Dürrachklamm hinein.
Der Sylvensteinsee im Karwendel.
Nach einer kleinen Irrfahrt gewinnen wir schnell an Höhe. Der Blick auf den Sylvensteinsee bleibt dabei ein steter Wegbegleiter.
Die Kotzen-Niederalm am Kotzen.
Bei der Kotzen-Niederalm legen wir eine kleine Brotzeitpause ein und blicken mit sorgenvoller Miene dem Himmel entgegen. Dunkle Gewitterwolken sind im Anmarsch.
Die Kotzen-Niederalm am Kotzen.
Verbeulte Töpfe und rostige Milchkannen: Fasziniert studieren wir die Überreste der einstigen Alm.
Wolkenbruch am Sylvensteinsee.
Der befürchtete Wolkenbruch: Kurz nachdem wir unseren Aufstieg fortsetzen, fängt es an zu regnen.
Querfeldein am Kotzen im Karwendel.
Kurz vor dem Gipfel gerät unser Aufstieg ins Stocken. Der eigentliche Weg ist aufgrund eines Geröllabgangs unpassierbar, und so weichen wir notgedrungen auf eine steile Grasflanke aus. Doch die Trittsicherheit lässt im nassen Gras zu wünschen übrig...
Der Gipfel des Kotzen im Karwendel.
Obwohl der Gipfel zum Greifen nah ist, wagt bei diesen Verhältnissen nur einer von uns den weglosen Schlussanstieg.
Der Blick vom Kotzen auf den Sylvensteinsee.
Mit dem Sylvensteinsee stets im Blick treten wir anschließend den Abstieg an, der uns zurück ins beschauliche Fall führt.

Weiter zum Tourenbericht