Bildergalerie: Der Assiniboine Loop (Etappe 1)07. Juli 2019

Die Spray Lakes Road in den Kanadischen Rockies.
Weiße Staubfahnen wirbeln über die Schotterpiste, während wir auf der Spray Lake Road nach Süden jagen. Unser Ziel ist der Mount Assiniboine Provincial Park. Vier Tage lang wollen wir dort durch die Wildnis streifen und die Gegend rund um das »Matterhorn der Rockies« erkunden.
Der Watridge Lake am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Nachdem wir das Auto am Mt. Shark Trailhead abgestellt haben, packen wir sorgfältig unsere Rucksäcke. Dann geht es über den Watridge Lake Trail auch schon hinein in die Wildnis. Allzu lange sind wir noch nicht unterwegs, da blitzt zwischen den kahlen Stämmen einiger Fichten bereits das ruhige Wasser des Watridge Lake hervor.
Die Mündung des Spray River am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Deutlich schöner ist aber der ungestörte Blick auf die Auenlandschaft des Spray River, die wir kurz darauf erreichen.
Eine Weißwedelhirschkuh am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Während wir die malerische Kulisse bewundern, werden wir von einer Weißwedelhirschkuh neugierig beäugt.
Ein Anlger am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Ein Angler versucht derweilen sein Glück am Bryant Creek, der sich nur ein paar Meter weiter nördlich talwärts zwängt.
Der Bryant Creek am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Bei launischem Wetter stoßen mein Begleiter und ich jetzt immer tiefer in die märchenhafte Wildnis der Kanadischen Rockies vor.
Die Big Springs Campsite am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Da wir noch einen langen Weg vor uns haben, preschen wir so schnell wie möglich voran. Dabei kommen wir auch an der ein oder anderen Campsite vorbei.
Der Blick über das Bryant Creek Valley in den Kanadischen Rockies.
Erst bei der Abzweigung zum Marvel Lake gönnen wir uns eine erste Verschnaufpause. Das Wetter hat sich mittlerweile wieder gedreht, und so können wir von der Spitze eines Schutthanges den Blick zurück über die endlosen Wälder des Bryant Creek Valley genießen.
Wald- und Buschlandschaft im Bryant Creek Valley in den Kanadischen Rockies.
Je tiefer wir jetzt in das einsame Tal vorstoßen, desto mehr öffnet sich die Landschaft.
Die Bryant Creek Warden Hut am Assiniboine Loop in den Kanadischen Rockies.
Schon bald finden wir uns vor der malerisch gelegenen Bryant Creek Warden Hut wieder. Die Bergkulisse rund um die rustikale Blockhütte sucht ihresgleichen.
Die Busch- und Graslandschaft des Bryant Creek Valley in den Kanadischen Rockies.
Hinter der weitläufigen Busch- und Graslandschaft des Bryant Creek Valley baut sich der Mount Cautley eindrucksvoll auf.
Der Mount Mercer in den Kanadischen Rockies.
Rechterhand schweifen unsere Blicke über die gigantische Schuttzunge, die sich vom Mount Mercer talwärts wälzt.
Eine alte Kordel nahe der Allenby Junction in den Kanadischen Rockies.
Nacht fast vier Stunden erreichen wir unser Tagesziel: die Campsite an der Allenby Junction — oder zumindest das, was wir für die Campsite halten.
Ein Bachlauf nahe der Allenby Junction in den Kanadischen Rockies.
Zeltplattformen, Bärenboxen, eine Kochstelle — all das suchen wir hier vergeblich. Doch immerhin gibt es einen kleinen Bach, an dem wir unsere Wasservorräte auffüllen können.
Improvisierte Kochstelle nahe der Allenby Junction in den Kanadischen Rockies.
Im Schatten des Gibraltar Rock lassen wir den Tag mit einem deftigen Abendessen ausklingen — denn für die morgige Etappe müssen wir wieder bei Kräften sein!

Weiter zum Tourenbericht