Der Höchste im Süden

Der Montagne du Vauclin


05. Januar 2015 • Autor: brm.


Übersicht

Dieser Berg ist Teil unserer Reise nach Martinique in der Karbik. Vom Weiler Coq im Inselzentrum gehen wir dabei – dem Kreuzweg folgend – schnell und unschwierig zum bewaldeten Gipfel. Am Ende des Kreuzwegs entdecken wir noch eine tolle Aussicht auf den Atlantischen Ozean. Über denselben Weg steigen wir wieder ab.

Schwierigkeit: T2GPS-Route: Download

Schwer zu finden, leicht zu besteigen

Ziemlich zentral der südlichen Inselhälfte von Martinique befindet sich der Montagne du Vauclin (504m) – der höchste Berg dieses Inselabschnitts – zwischen den Städten Le Vauclin und Saint Esprit. Unsere Tour auf diesen Berg ist Teil unseres 14-tägigen Martinique-Aufenthalts.

Von Le Vauclin aus folgen wir der Straße D5 und anschließend der D18 bis zum Weiler Coq (342m) auf einer Anhöhe. Für die richtige Wegfindung am besten eine Karte zu Rate ziehen – diese finden sich in Touristinformationen oder Flughäfen, Häfen und Campingplätzen.

Montagne du Vauclin
InselMartinique
Höhe504 m
Dominanz23,7 km → unben. Gipfel
Koordinaten14°33’27″N, 60°53’10″W

Wir besteigen den Berg nun aus östlicher Richtung. Einer der zahlreichen auf der Insel vorhandenen Kreuzwege führt uns zum Gipfel, der über einen steilen und teils rutschigen Weg schnell und unschwierig erreicht ist. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen. Der Gipfel – mit einem Schild markiert – ist bewaldet und lässt keine Aussicht zu.

Ein einfaches Schild markiert den höchsten Punkt des Berges.

Daher folgen wir dem Kreuzweg weiter nach Süden, um am Ende – nach einer kleinen Kapelle – in den Genuss einer traumhaften Aussicht Richtung Atlantik und südlicher Inselhälfte zu kommen. Wir gönnen uns eine kurze Mittagsbrotzeit. Anschließend kehren wir über denselben Weg zurück.

StationenDistanzDifferenzZeit
Coq
→ Montagne du Vauclin ✝ +0,6 km162 m ↑0 m ↓+0h 40m
→ Aussichtspunkt +0,1 km0 m ↑24 m ↓+0h 05m
→ Coq +0,7 km24 m ↑162 m ↓+0h 30m
Gesamt 1,4 km186 m ↑186 m ↓1h 15m