Bildergalerie: Die Überschreitung des Kramer08. November 2015

Unsere Wanderung beginnt am Bahnsteig von Garmisch-Partenkirchen.
Von dort aus steigen wir über den leichten Kellerleitensteig ...
... und den anspruchsvollen Maurersteig ...
... zunächst hinauf zum Königsstand.
Nach einer kurzen Gipfelpause mit Blick auf das Loisachtal ...
... machen wir uns auf den Weg zum Katzenkopf.
Nach einem steilen Aufstieg rückt der Gipfel endlich in unser Blickfeld.
Bei den Überresten des Johannifeuers legen wir eine lange Gipfelpause ein.
Vom Katzenkopf haben wir unsere nächsten Ziele bereits im Blick.
Auf unserem Weg gen Westen entdecken wir eine imposante Felsnadel.
Direkt dahinter ist das Kreuz des Mittergernkopf bereits zu erkennen.
Über eine schmale Latschengasse erreichen wir das einsame Kreuz.
Der eigentliche Gipfel des Mittergern befindet sich allerdings etwas weiter nördlich.
Auf einem schmalen Steig queren wir nun das abschüssige Roßkar.
Anschließend führt uns ein steiler Grashang hinauf ...
... zum felsigen Vorgipfel der Kramerspitze.
Doch auch der Übergang zur Kramerspitze dauert nicht lange.
Ein paar Handgriffe noch, dann gehört der Gipfel uns!
Der tatsächliche Gipfel befindet sich allerdings etwas weiter nördlich.
Der Blick auf Garmisch-Partenkirchen ist fantastisch ...
... und auch der Vorgipfel zeigt sich noch einmal von seiner besten Seite.
Auf dem Kramersteig geht es anschließend weiter gen Westen, ...
... bis wir die einsame Stepbergalm erreichen.
Im Dämmerlicht steigen wir schließlich hinab nach Untergrainau.