Über den Winterweg zum Gipfel

Hinauf auf den Lusen


30. Januar 2015 • Autor: brm.


Übersicht

Der vorliegende Bericht beschreibt unsere Tour auf den Lusen im Bayerischen Wald. Wir beginnen unsere Tour bei Waldhäuser und steigen Richtung Waldhäuserriegel auf. Von dort geht es zum Parkplatz Waldhäuserreibe und anschließend über einen geräumten Weg zum Gipfel. Danach kehren wir noch ins Lusenschutzhaus ein. Bis zum Parkplatz Waldhäuserreibe nehmen wir im Abstieg denselben Weg. Auf die letzten Meter kürzen wir dann über die Lusenstraße ab.

Schwierigkeit: WT2GPS-Route: DownloadWanderkarte: Kompass 198

Stürmischer Aufbruch

Waldhäuser (1000m) ist das höchstgelegene Bergdorf im Bayerischen Wald und unser Ausgangspunkt für die Tour auf den Lusen (1373m) über den Waldhäuserriegel (1151m). Nach Anfahrtsschwierigkeiten auf den vereisten Straßen stellen wir unser Auto auf dem Parkplatz gegenüber der Jugendherberge ab. Wer der Lusenstraße weiter folgt, findet nach wenigen Minuten auch einen offiziellen Wanderparkplatz.

Wir aber starten von der Herberge. Starker Schneefall und Wind erschweren den Marsch. Nach wenigen Minuten erscheint rechterhand ein Wegweiser mit der Aufschrift Waldhäuserriegel. Wir biegen von der Straße ab und folgen dem Pfad. Die Wegschneise ist zwischen den Bäumen gut zu erkennen und wir verlaufen uns nicht im knöchelhohen Schnee. Nach einiger Zeit treffen wir auf eine Abzweigung: Nach links geht es zum Waldhäuser-Aussichtspunkt, nach rechts zur Waldhausreibe und zum Lusen (1373m). Der Waldhäuserriegel (1151m) ist nicht mehr angeschrieben. Wir folgen also dem Weg zum Lusen.

Wenige Minuten später kommen wir an drei aufeinanderfolgenden markanten Felsformationen vorbei. Wir vermuten den Waldhäuserriegel (1151m), mit Bestimmtheit können wir es aber nicht sagen. Erst später werden wir erfahren, dass es sich bei der letzten Felsformation um den Gipfel handelte, wir ihn also nicht bestiegen haben, sondern lediglich daran vorbei gegangen sind.

Auf einer solchen Felsformation liegt der Gipfel des Waldhäuserriegel.

Brettersteg und Lusen-Gipfelaufbau

Anschließend folgen wir einer Linkskurve und dann dem abfallenden Gelände geradeaus gen Nordosten. Der Weg ist hier schnurgerade und führt durch einen wegen eines Borkenkäferbefalls großflächig abgestorbenen Wald. Unter unseren Sohlen und dem Schnee vermuten wir einen mit Holzbrettern ausgelegten Steg, sicher sind wir uns aber nicht.

Wenig später erreichen wir die Waldhausreibe (1110m) mitsamt Parkplatz. Ausgeschrieben ist ein Sommer- und ein Winterweg auf den Lusen (1373m). Letzterem folgen wir. Der Weg ist mehrere Meter breit geräumt und gut zu gehen. Nach vierzig Minuten erreichen wir das Lusenschutzhaus (1345m). Wir wollen aber erst auf den Gipfel und folgen dem nun nicht mehr gespurten Pfad weiter.

Das Lusenschutzhaus.

Lusen
GebirgeBayerischer Wald
Höhe1373 m
Dominanz9,6 km → Großer Rachel
Koordinaten48°56′21″N, 13°30′24″E
KarteKompass 198, Karte 3: F2

Doch die letzten 30 Höhenmeter auf den Lusen (1373m) sind anstrengend. Kein Wald bietet hier oben Schutz und so pisackt uns der starke Wind und der Schneefall. Oben reicht es auch nur für ein schnelles Gipfelfoto, ehe wir kehrt machen und ins Lusenschutzhaus (1345m) einkehren. Bei einer Tasse Tee wärmen wir uns auf, steigen dann wieder zur Waldhausreibe ab und folgen dieses Mal der Lusenstraße zurück nach Waldhäuser, unserem Ausgangspunkt. Dabei kommen wir noch am Waldhäuser-Aussichtspunkt vorbei.

Stürmisch und bewölkt zeigt sich uns der Lusengipfel.

Fazit

Es lohnt sich, diese Tour zu gehen. Besonders im Winter. Mit gesamt 2 ½ Stunden Gehzeit, einem teils gespurten Weg und einer geöffneten Gaststätte wird diese Wanderung auch in der kalten Jahreszeit angenehm. Einzig der Weg zum Waldhäuserriegel ist von mittlerer Schwierigkeit: Der Pfad ist nicht gespurt und der Gipfelaufbau im Winter wegen des Schnees anspruchsvoll. Aber es besteht auch die Möglichkeit, der Lusenstraße bis zur Waldhausreibe zu folgen und nur den Lusen zu gehen. Viele nehmen dabei auch ihre Schlitten mit, denn der gespurte Weg bietet eine herrliche Abfahrt.

StationenDistanzDifferenzZeit
Waldhäuser
→ Waldhäuserreibe +2,4 km141 m ↑31 m ↓+1h 35m
→ Lusenschutzhaus +2,1 km256 m ↑21 m ↓+0h 30m
→ Lusen ✝ +0,1 km28 m ↑0 m ↓+0h 10m
→ Waldhäuser +4,8 km21 m ↑394 m ↓+1h 00m
Gesamt 9,4 km446 m ↑446 m ↓3h 15m