Bildergalerie: Tour in den Walchenseebergen19. August 2014

Von Eschenlohe riskieren wir einen ersten Blick auf den Kamm des Osterfeuerkopf.
Anschließend schlendern wir über eine gemächliche Teerstraße dem Einstieg entgegen.
Ein Pferd grast entspannt am Wegesrand.
Im Wald stoßen wir auf eine kleine Jagdhütte.
Weiter oben erkennen wir die nächsten Ziele: links den Ölrain, rechts den Hirschberg.
Anschließend erreichen wir den Osterfeuerkopf.
Dort genießen wir – wie auch bei der folgenden Eckleiten – einen Blick ins Alpenvorland.
Daraufhin erreichen wir den eher mäßig spektakulären Ölrain.
Das nächste Ziel macht aber wieder mehr Laune: der Hirschberg! Über die Baumschneise müssen wir hoch.
Nur wenig später sind wir am Gipfel.
Nach dem Abstieg geht es über die Wankwiese zum nächsten Bergkamm.
Die unbewirtschaftete Wankhütte lassen wir links liegen.
Am nächsten Kamm erwartet uns erst der Gipfel des Buchrain, ...
... anschließend ein weiteres, namenloses Kreuz, ...
... und zu guter Letzt das Rauheck. Dahinter ragt der Heimgarten in die Wolken.
Über die Bärenfleckhütte geht es dann nach Ohlstadt.